Kostenlose Hausbetreuer schauen zu Garten, Katze und Briefkasten

Garten bewässern, Katzen füttern oder Briefkasten leeren – während einer Ferienabwesenheit gibt es zu Hause einiges zu tun. Nicht immer haben Nachbarn oder Freunde dafür Zeit. Eine noch relativ neue Möglichkeit ist der Beizug von sogenannten «Housesittern». Das sind Paare oder Einzelpersonen aus dem Ausland – schwerpunktmässig aus den USA, Australien, Neuseeland usw., die gerne reisen und dabei wochenweise Wohnungen oder Häuser hüten, deren Bewohner in den Ferien sind.

Verschiedene Plattformen im Internet bringen Hausbesitzer und Housesitter zusammen. In der Regel wohnen die Housesitter kostenlos, dafür schauen sie in dieser Zeit unentgeltlich zu Haus, Garten und Tieren. Da man seine Liegenschaft während der Abwesenheit Fremden überlässt, sollten aber einige Dinge beachtet werden. Wichtig ist das Einholen von Referenzen bei anderen Hausbesitzern, die schon mit denselben Housesittern zu tun hatten. Es lohnt sich auch, nach einem ersten Mailkontakt ein persönliches Gespräch am Telefon zu führen – beispielsweise mit einem Videoanruf. Ebenfalls sollte geklärt werden, ob die Housesitter über eine ausreichende Haftpflichtversicherung verfügen.

Meist ist es sinnvoll, dass die Hausbetreuer einen Tag vor der eigenen Abreise eintreffen. Dann bleibt genügend Zeit, alles persönlich zu erklären. Zur Sicherheit erstellt man Kopien der Pässe der Housesitter, schliesst mit ihnen einen kleinen Vertrag ab und übergibt Merkblätter mit wichtigen Informationen für die Hütezeit – etwa Telefonnummern von Kontaktpersonen, die Adresse des Tierarztes oder eine Anleitung für die Bedienung der Heizung und die Pflege des Gartens. Zudem ist es sinnvoll, die Nachbarn über die Feriengäste zu informieren, damit diese wissen, wer vorübergehend nebenan wohnt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s